Buch!!!

Diese Woche im Büro „Tobias das wäre ein Dealbreaker, kein performantes WLAN. Ich muß Uptodate und in the discussion sein“ (die Diskussion ging um reisen in Zug oder Bus) mal abgesehen von dem Denglisch (das mich spontan an den Witz mit dem Schäfer und dem Berater denken lässt) kann ich nur sagen:

Versuch es mal damit: Das ist ein Buch!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nYl_nyuyn5Y

Joseph Roth

Joseph Roth – ich habe seine „Galizischen Erzählungen“ wie z.B. „Das falsche Gewicht“ als junger Erwachsener förmlich verschlungen, ja teilweise war es mir Offenbarung. Noch heute kehre ich immer mal wieder dorthin zurück, begegne dem Eichmeister Amselm Eibschütz….

Der MDR hat eine berührende Reportage über Joseph Roth gedreht.

https://www.mdr.de/mediathek/themen/reportage/video-203334_zc-4b5a8e80_zs-8774ad8f.html

 

 

Eiszeit

Quelle: Pixabay – gemeinfrei

Oft habe ich in Diskussionen darauf verwiesen das die Erdgeschichte mehrere Eiszeiten kannte. Die wenigsten wissen um diesen Fakt

Ich habe heute einen Artikel zu Forschungen bezüglich der Eokambrischen Vereisung(en) gefunden. Also einer sehr frühen Vereisung. Diesen möchte ich mit Euch teilen.

„Eiszeit“ weiterlesen

Ein Vogelschiss?

Ja ich bin konservativ und es mag sein das ich Sympathien für Abtreibungsgegner hege, auch das ich jene Beliebigkeit die jede sexuelle Perversion für legitim erklären möchte kritisch sehe. Aber wenn der Mord an 6 Millionen Juden, eine Verführung des Volkes und anschließende Diktatur (die in der größten Katastrophe der deutschen Geschichte endete) zum Vogelschiss der Geschichte erklärt wird, dann kann ich nicht schweigen. Das darf nicht unwidersprochen bleiben von all jenen die konservativ denken und fühlen!

Es war die Gnade der Briten und Amerikaner (Russen und Franzosen wären lieber viel rauher mit uns umgegangen) die den Weiterbestand Deutschlands, trotzt jener ungeheuerlichen Verbrechen ermöglichte.

Jene welche die Gleichheit der Volksgemeinschaft über die Freiheit des Individuums stellten, haben Deutschland beinahe vernichtet,  eine Wüste aus Blut und Trümmern war Deutschland am Ende ihrer Herrschaft!

Wer Deutschland liebt muss aufstehen, wenn derartige Rattenfänger ihre Stimme erheben!

Nachtrag: als Ergebnis der Herrschaft der Nationalsozialisten ist Deutschland über ein Drittel kleiner und für das Werden Deutschlands wichtige Landschaften, liegen nun im Ausland. Ich erinnere nur an Königsberg als Immanuel Kants Heimat Königsberg und Andreas Gyphius seine Heimat Glogau.

Ehrlich – mich macht diese Äußerung richtig wütend! Aber sie passt so gut zu dem das Hitler der Auffassung war „… ein Volk das nicht siegen kann, möge untergehen..“. Es geht diesen Herrschaften nicht um Deutschland, sonst wären sie betroffen und würden nicht nonchalant über millionenfachen sinnlosen Tod und ungezähltes Leid, der Vernichtung von Deutschland als Kulturlandschaft im Bombenhagel als „Vogelschiss“ hinweggehen. Wer so etwas sagt, liebt Deutschland nicht wirklich.