Bild des Moments

Das Niedrigwasser der Elbe hat die Fundamente der mittelalterlichen Brücke und viele Hausteine davon sichtbar werden lassen. Die erste Dresdner Steinbrücke wurde Ende des 12. Jh. oder erst Mitte bis Ende des 13. Jh gebaut. Darum dreht sich ein Streit der sächsischen Archäologen und Historiker. Dieser Streit ist deshalb von Bedeutung weil eine frühe Datierung eine Involvierung der deutschen Könige und Kaiser nahelegen würde, was wideerum einen anderen Akzent auf die Bewertung der Bedeutung dieser Grenzmark setzen würde.

Autor: Angtarion

"Si hortum in bybliotheca habes, deerit nihil" Marcus Tullius Cicero

Schreibe einen Kommentar