Äquinoktium – 20. März 2019 22:58

Zeitaufnahme der Europäischen Südsternwarte in der Atacama Wüste in Chile.
Lizenz: ESO/B. CC BY 4.0

Das Äquinoktium – oder besser bekannt als Tagundnachtgleiche – ist die zweimal im Jahr auftretende Konstellation von Sonne und Erde an dem das Verhältnis von Tag und Nacht überall auf der Erde gleich ist. Jedenfalls ungefähr (die messbare Abweichung liegt im Sekundenbereich, die durch Sinnestäuschung wahrnehmbare bei maximal 6 Minuten). 

„Äquinoktium – 20. März 2019 22:58“ weiterlesen

Macdonough’s Song

Thomas Macdonough – Bild von Gilbert Stuart -National Gallery of Art, Washington, D.C., USA

Das nachfolgende Gedicht von Rudyard Kipling ist recht unbekannt.
An die Zeilen: „But Holy State (we have lived to learn) Endeth in Holy War.“ (Aber Heilige Staaten – wie wir lernten- enden im Heiligen Krieg) erinnere ich mich oft wenn ich Zeitung lese. Deswegen sei es hier in voller Länge zitiert. „Macdonough’s Song“ weiterlesen

Musik zur Nacht

Hier ein Lied einer  unbekannten Sängerin mit toller Stimme. Das Lied bewegt mich, geht mir nicht aus den Kopf. Fragt mich nicht ob und wo es eine CD mit ihren Liedern zu kaufen gibt, ich weiß es nicht. Ich vermute, sie malocht tagsüber so wie wir alle und singt Abends. Es ist das harte Los des Künstlers und (um es mit Reinhard May zu sagen) „..des Künstlers schönstes Los“. Egal wie, möge das Lied Euch in die Nacht geleiten!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=7xHZh1tntfk