Ein Vogelschiss?

Ja ich bin konservativ und es mag sein das ich Sympathien für Abtreibungsgegner hege, auch das ich jene Beliebigkeit die jede sexuelle Perversion für legitim erklären möchte kritisch sehe. Aber wenn der Mord an 6 Millionen Juden, eine Verführung des Volkes und anschließende Diktatur (die in der größten Katastrophe der deutschen Geschichte endete) zum Vogelschiss der Geschichte erklärt wird, dann kann ich nicht schweigen. Das darf nicht unwidersprochen bleiben von all jenen die konservativ denken und fühlen!

Es war die Gnade der Briten und Amerikaner (Russen und Franzosen wären lieber viel rauher mit uns umgegangen) die den Weiterbestand Deutschlands, trotzt jener ungeheuerlichen Verbrechen ermöglichte.

Jene welche die Gleichheit der Volksgemeinschaft über die Freiheit des Individuums stellten, haben Deutschland beinahe vernichtet,  eine Wüste aus Blut und Trümmern war Deutschland am Ende ihrer Herrschaft!

Wer Deutschland liebt muss aufstehen, wenn derartige Rattenfänger ihre Stimme erheben!

Nachtrag: als Ergebnis der Herrschaft der Nationalsozialisten ist Deutschland über ein Drittel kleiner und für das Werden Deutschlands wichtige Landschaften, liegen nun im Ausland. Ich erinnere nur an Königsberg als Immanuel Kants Heimat Königsberg und Andreas Gyphius seine Heimat Glogau.

Ehrlich – mich macht diese Äußerung richtig wütend! Aber sie passt so gut zu dem das Hitler der Auffassung war „… ein Volk das nicht siegen kann, möge untergehen..“. Es geht diesen Herrschaften nicht um Deutschland, sonst wären sie betroffen und würden nicht nonchalant über millionenfachen sinnlosen Tod und ungezähltes Leid, der Vernichtung von Deutschland als Kulturlandschaft im Bombenhagel als „Vogelschiss“ hinweggehen. Wer so etwas sagt, liebt Deutschland nicht wirklich.

Das Wahnsinnszitat des Tages

Ein Kollege aus NRW meine heute zu mir:

„…ein Land (gemeint ist Nordkorea) was so schöne Frauen  (gemeint sind die Jublerinnen/Cheerleaders des Kim bei der Olympiade)hat kann doch nicht so schlimm sein wie die Amerikaner behaupten..“

Dummheit? Oder der Beweiß dafür wie sehr wir darauf fixiert sind das das Böse hässlich ist? Oder ist einfach nur Karneval und die Narren sind los?

„.. so was nennt man ohne Scham und Schande…“

Okay es gibt sie, die Rechtschreibkönige, welche in jedem Text Fehler finden und es gibt die Germanisten: „Ihr werdet korrigiert – Widerstand ist zwecklos“ und wir belächeln die Sätze wie „Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!“ als Antwort auf die Korrekturwut der vorstehend genannten Zeitgenossen.

Aber das was ich heute  – auf Arbeit – in der Kaffeeküche vorgefunden habe verschlägt mir die Sprache:

Der gut gemeinte Zettel…

Haben all die Korrekturfetischisten doch Recht? Habe ich Ihnen – mit meiner Unterstellung ungebremster Erbsenzählerei – unrecht getan?

Die Schreiberin des oben abgebildeten Zeilen kommt auch nicht aus dem finstersten Afrika oder der Heimat des verbohrtesten Islams, nein sie kommt aus einem Berliner Kiez!

 

Wechsel der Polarität unseres Magnetfeldes

Ich wußte schon länger um die Theorie, dass unser Magnetfeld regelmäßig seine Polarität wechselt und das ein solcher Wechsel sich ankündigt. Ich finde die Komplexität der Erde immer wieder faszinierend und auch erschreckend zugleich! Nun bin ich über ein gutes Video was den seriösen Stand der wissenschaftlichen Forschung zusammenfasst. Und das möchte ich Euch nicht vorenthalten: