Drogistenlexikon – ein Wühlkistenfund

So sieht es aus...
So sieht es aus…

Zu meiner Affinität zu Antiquariaten muß ich keine Worte verlieren, diese ist bekannt. Neulich in Erfurt – ich war Teil einer Gruppe und drei Damen bedingen sich am Benediktsplatz, also direkt an der Krämerbrücke  15 Minuten zum shoppen aus…

Eher gelangweilt sehe ich in die Runde der alterwürdigen Fachwerkhäuser und entdecke ein Antiquariat. Stöbern in den vielen  Regalen? Zuwenig Zeit! Aber da stehen ein paar Wühlkästen drausen. Dort fällt mir das Drogistenlexikon in die Hand. Das blättern verstärkt mein Interesse. “Nicht Weiß” kenne ich als Farbbegriff ohne ihn bisher klären zu können. Da steht in der engbedruckten Spalte “Zinkweiß” – das sagt mir natürlich etwas! Ich blättere weiter und finde eine Anleitung zum Entbittern von Flüssigkeiten mit Holzkohle, sowie der Gewinnung der Bitterstoffe aus der Kohle. Eine interessante alte Haushalt-/ Drogistenmethode. Eine Rezeptur für “sächsisches Lebkuchengewürz” muß ich einmal ausprobieren.

Überhaupt strotzt das Lexikon von 1919 vor praktischen Tipps und das zum Wühltischpreis!

In Krieg- und Krisenzeiten (und ja die Einschläge kommen näher!) mag es wichtig sein eine solche Quelle zur Hand zu haben.

Der Internetpreis schwankt zwischen 5 und 50 EUR (ohne Versandkosten).

Anmerkung: Unter Oxalsäure wird beiläufig auf die Gewinnungsmöglichkeit aus wildem Wein Bezug genommen.

Autor: Angtarion

"Si hortum in bybliotheca habes, deerit nihil" Marcus Tullius Cicero

4 Gedanken zu „Drogistenlexikon – ein Wühlkistenfund“

  1. Da hätte ich auch sofort zugeschlagen! 🙂

    Magst Du uns die Rezeptur für Sächsisches Lebkuchengewürz wissen lassen? Bei mir steht demnächst auch noch ein bißchen Weihnachtsbäckerei an und ich würde mich über etwas zugleich Originelles und traditionell Deutsches, zu dem man auch noch eine kleine Geschichte erzählen kann („Hat ein Netz-Buddy von mir in einem Drogisten-Handbuch von 1919 gefunden, das er zufällig in einem Antiquariat in Erfurt…“), sehr freuen!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.