Eisensteins Wahrheit

„Für mich ist es ziemlich egal, mit welchen Mitteln ein Film arbeitet, ob er ein Schauspielerfilm ist mit inszenierten Bildern oder ein Dokumentarfilm. In einem guten Film geht es um die Wahrheit, nicht um die Wirklichkeit.“

Sergej Eisenstein

Das Zitat ist aktueller den je- ich beobachte seit mehreren Jahren das in Fern Ost und in Osteuropa (besonders in Russland und Polen) Filme zu historischen Themen entstehen die sehr einseitig sind. Mit der historisch fassbaren Realität, der wissenschaftlichen Erkenntnis, haben sie oft ein Problem. Sie konstruieren “Wahrheit”. Wahrheit ist eine subjektive Kategorie, sie ist die Deutung des Erlebten, dessen was man weiß, Und hier übernimmt das Kino das Konstruieren der Wahrheit im Dienste der Propaganda.

Autor: Angtarion

"Si hortum in bybliotheca habes, deerit nihil" Marcus Tullius Cicero

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.