Grünlandthemperatursumme

Über den Phänologischen Kalender habe ich schon an anderer Stelle geschrieben. Nun bin ich über die Grünlandthemperatursumme (was für ein Wortungetüm!) gestolpert . Vereinfacht gesagt sind das die gewichteten und aufsummierten positiven mittleren Tagestemperaturen. Erreicht dieser Wert 200 Grad beginnt im Frühjahr die Pflanzenwelt zu erwachen. Doch was ist der Hintergrund?

Stickstoff ist der wichtigste Baustein pflanzlichen Lebens. Er wird in der Regel durch Verrotten von Pflanzen natürlich erzeugt. Mineralisation nennt man diesen Prozess. Jedoch nur wenn der Boden ausreichend warm ist beginnt der Prozess zu laufen. +6 Grad dauerhafte Bodentemperatur sind ungefähr die Grenze ab wo Mikroorganismen beginnen das alte Pflanzenmaterial zu zersetzen. Und erreicht die Grünlandthemperatursumme 200 Grad ist dies meist gegeben und somit beginnt die Vegitationsperiode.

Autor: Angtarion

"Si hortum in bybliotheca habes, deerit nihil" Marcus Tullius Cicero

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.