Masowien

Burg Ciechanow im Abendlicht

Ciechanow ist bei den jährlich Reisen nach Litauen ein gern von mir gewählter Ort um zu übernachten.

So auch dieses Jahr. Ich bin zeitig in Ciechanow und beeile mich zur Burg zu kommen. Zwar bin ich schon ein paar Mal um die Burg herum geschlichen, aber immer war es zu spät um noch hinein zu gelangen. Das Museum schließt um 18 Uhr. Diesmal habe ich Glück, „Masowien“ weiterlesen

Phänologische Beobachtung: das Ende des Hochsommer ist nahe

  • Noch, noch blüht der Beifuß. Noch nicht, doch fast, sind die Früchte der Ebersche und des Schwarzen Holunders vollreif. Doch bald, sehr bald schon – ich höre die Glocke schon schlagen, beginnt der Spätsommer. Hier einige Impressionen:

(‚

  • Schwarzer Holunder (Blick von den Feldern bei Roßthal in Richtung Innenstadt von Dresden)
‚);

Memorial für die während des Krieges ermordeten Juden in Palanga (Litauen)

Das Memorial

Das Memorial befindet sich dort wo der wohlgestaltete Schloßpark in den litauischen Wald übergeht. Der Hügel ist unscheinbar, doch seine alten Bäume sind weit zu sehen. Von der Landungsbrücke, dort wo das volle, ausgelassene Ferientreiben tobt, ist es gut zu erkennen, wenn man zu sehen weiß. Das ist für mich ein zweifaches Symbol, es geschah unter aller Augen doch nur wer zu sehen wußte/wollte erkannte es. Zum Zweiten dort wo die Zivilisation (Park) endet befindet es sich, gleichsam als Symbol das der Gang aus der Zivilisation in dem Wald den Tod bedeutete.

Interessant ist auch: das Denkmal ist allen während des Krieges ermordeten Juden gewidmet. Es weist -anders als Denkmäler in Polen – nicht einseitig auf deutsche, faschistische, hitlerfaschistische oder wie auch immer einseitige Schuld hin. Es schließt die eigene litauische Schuld mit ein.

Sicherheit – aus gegebenen Anlass

Wohl keinen von uns hat der Mord an den achtjährigen Jungen gestern in Frankfurt kalt gelassen. Daraus hat es Debatten mit einigen von Euch über Whats App und per Mail gegeben. Das ist der Anlass für diesen Beitrag.

Meine Meinung: wir gehen zu achtlos, zuoft in Gedanken vertieft durch den öffentlichen Raum. Zugegeben auch mir passiert das. Und auch zugegeben: ob das nachfolgend geschriebene dazu geholfen haben würde das schreckliche Ereignis zu verhindern möchte ich nicht behaupten.

„Sicherheit – aus gegebenen Anlass“ weiterlesen