4 Gedanken zu „Posit Neujahr!“

    1. Da haben wir etwas gemeinsam. Meine Eltern hatten zwei geschmuggelt Platten von ihm aus Westdeutschland, die habe ich rauf und runter gehört. Noch heute höre ich ihn sehr gern.
      Die Anmerkung im niedersächsischen Dialekt muss ich noch dechiffrieren 😉 ich ahne was sie heißt, aber ein Schlüssel fehlt noch…
      Komm Du auch gut rüber!

      1. Nein, das war nicht plattdeutsch, sondern russisch! :mrgreen: = „Wie sehen uns!“
        War „Herbstgewitter über Dächern“ auf einer der beiden Platten? Als kleiner Junge konnte ich das natürlich nicht richtig einordnen, halte es aber heute für eines der schönsten Liebeslieder in deutscher Sprache. 🙂

        1. Okay inhaltlich lag ich richtig, sprachlich völlig daneben. Das Stereotyp bei einem Westdeutschen keine Russischkenntnisse zu vermuten sitzt zu tief… Dabei weiß ich ja, dass Du Dich mal mit der Sprache befasst hast! Natürlich seltsam es in Umschrift zu sehen und nicht in kyrillischen Lettern.
          “Herbstgewitter über Dächern” war mein Song als romantischer wechselnd verliebte Jugendlicher! Meine Freundinnen / Angebeteten standen mehr auf “touch me” (Wenn Dir der Popsong etwas sagt). Nochweniger könnten sie allerdings meiner Liebe zu Klassik abgewinnen. Da ging schon mal ein Treffen wegen der falschen Schallplatte schief…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.