Tapferkeit

Horatius auf der Brücke – Polidoro da Caravaggio

In Deutschland stirbt die Esche:

https://www.youtube.com/watch?v=oAxzeglltyk

Das der Baum der Speere  stirbt passt irgendwie gut zu dem das dieses Land nichts mehr mit dem Begriff der Tapferkeit anfangen kann. Das für etwas einstehen, durchstehen ja durchkämpfen, Widrigkeiten ertragen ist aus der Mode gekommen.Dabei sollte man Tapferkeit nicht mit Emphatielosigkeit verwechseln. Der Tapfere fühlt und empfindet stark, er kehrt es nur nicht immer nach außen. Selbsterziehung und eigene Haltung als Vorbild für andere. Larmoyanz  und das Beklagen wie schlecht es das Schicksal mit einem meine sind in Mode gekommen. Nicht der der sein Schicksal meistert bekommt Aufmerksamkeit sondern der der die Ungerechtigkeit die ihm widerfahren ist beklagt. Freilich derjeniger der sich selbst diszipliniert, seinen Weg selbst gestaltet muss diesem zunehmend vormundschaftlichen Staat ein Dorn im Auge sein.

Autor: Angtarion

"Si hortum in bybliotheca habes, deerit nihil" Marcus Tullius Cicero

Schreibe einen Kommentar