Zeichen im Wald

Wir alle die wir uns im Wald bewegen möchten uns ohne moderne Kommunikationsmittel mit Kameraden die nachfolgen oder einfachen anderen die im Wald unterwegs sind verständigen können, um z.B. vor einer Gefahr warnen. Es sind schon viele Systeme ausgedacht worden – und auch wieder verloren gegangen. Einige haben überdauert, z.B. die Wegezeichen der Pfadfinder, die Bruchzeichen der Jäger, Gaunerzinken des fahrenden Volks und nicht zuletzt taktische Zeichen des Militär.

Sie alle sind in der Regel nur in den jeweiligen Kreisen bekannt. Das liegt (sieht man einmal von den Gaunerzinken ab) nicht an irgendeiner Geheimhaltung, sondern eher daran, dass die Zeichen nicht wahrgenommen werden, dass Interesse nicht da ist oder sie den Betrachter unverständlich sind.

Ich will versuchen in einer Serie von Beiträgen Zeichen vorstellen die einem im Wald begegnen können. Ich lege dabei weniger Wert darauf alle Zeichen aus jeder Kategorie darzustellen, als die Zeichen die vor Gefahr warnen und solche die Richtungsweisend sind. Diese sind wichtig. Wer mag findet im Internet oder Büchern weiterführende Informationen.

 

 

Autor: Angtarion

"Si hortum in bybliotheca habes, deerit nihil" Marcus Tullius Cicero

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.